+49 6782 17 19 41

Greater Green.Think bigger

Greentech Meta-Cluster in der Großregion

Die Corona/COVID-19-Pandemie betrifft inzwischen alle Bereiche des Lebens. Schließungen von Schulen, Geschäften und Restaurants sowie Ausgangsbeschränkungen und Versammlungsverbote betreffen nicht nur jeden von uns persönlich, sondern auch fast alle Wirtschaftsbereiche.

Das betrifft auch GREATER GREEN und alle geplanten Veranstaltungen vor Ort. Trotz Krise bleibt das GREATER GREEN Team den Projektzielen verpflichtet und ist im ständigen Kontakt mit seinen Partnern und  den Leitungen unserer Arbeitsgruppen, um unter erschwerten Bedingungen Lösungen im Sinne der Nachhaltigkeit von GREATER GREEN zu finden: Bspw. Identifizierung künftiger Vorhaben für die Großregion und Möglichkeiten, die Arbeit der AGs über das Projektende fortzuführen.

Wir möchten Sie auch weiterhin mit Informationen aus der Umwelttechnikbranche innerhalb und außerhalb der Großregion informieren, insbesondere auch durch unseren Newsletter.

Der Meta-Cluster GREATER GREEN ist Mitglied der Europäischen Plattform für Zusammenarbeit der Cluster. Auf der Website der ECCP finden Sie zum Thema Cluster und COVID-19 zuverlässige Informationen über Maßnahmen der Europäischen Kommission für die Industrie und industrielle Cluster.

Bleiben Sie gesund!


GREATER GREEN ist ein Meta-Cluster in der Großregion. Es ist das europaweit erste grenzüberschreitende Netzwerk der Umwelttechnik und seine Zielgruppe sind andere Netzwerke aus Rheinland-Pfalz, dem Saarland, Lothringen, Luxemburg und der Wallonie. GREATER GREEN vernetzt Akteure aus Wirtschaft – insbesondere KMU –, Wissenschaft und Verwaltung grenzüberschreitend miteinander. Das Meta-Cluster unterstützt KMU beim Ausbau ihres Produktangebots und hilft so bei der Erschließung neuer Märkte. 

Mehr erfahren

GREATER GREEN besichtigt OIE-Biomasseheizkraftwerk

Zum Auftakt des 1. Treffens der GREATR GREEN Arbeitsgruppe „Smart Green Energy“ besichtigten die Teilnehmer das OIE Biomasseheizkraftwerk (BHKW) in Hoppstädten-Weiersbach. Die OIE AG als der regionale Energieversorger betreibt dort das zweitgrößte Biomasseanlage in Rheinland-Pfalz.

Weiterlesen

GREATER GREEN auf der Cycl'eau – Wassermesse in Straßburg

Am 05. Dezember 2019 fand im Palais des Congrès in Straßburg die Wassermesse Cycl‘eau statt. Mehr als 50 Aussteller waren vertreten. B2B-Meetings und Konferenzen wurden organisiert.

Das MoBiMet-Projekt sucht Praxispartner.

Weiterlesen

10. Internationale Kreislaufwirtschaftswoche am Umwelt-Campus

Am Freitag, den 25. Oktober 2019, endete die 10. Internationale Kreislaufwirtschaftswoche am Umwelt-Campus Birkenfeld. Rund 200 Gäste aus 34 Ländern besuchten eine Woche den grünsten Hochschulstandort Deutschlands sowie verschiedenste Technologiestandorte, um sich rund um die Themen Ressourceneffizienz, Wasserwirtschaft, dezentrale Energiesysteme, Erneuerbare Energien, nachhaltiges Bauen und nachhaltige Landnutzung zu informieren.

Weiterlesen

Trinationaler Klima- und Energiekongress in Basel - Kreislaufwirtschaft im Bau- und Energiesektor

Am 17. Oktober 2019 fand im Volkshaus in Basel der Trinationale Energiekongress von TRION-climate zum Thema „Kreislaufwirtschaft in der Bau- und Energiesektor“ statt. Rund hundert Teilnehmer aus den drei TRION-Klima-Partnerländern waren dabei: Deutschland, Frankreich und die Schweiz.

Weiterlesen


Höfken: „Aus der Großregion heraus die europäische Energiewende voranbringen“

Umweltministerin Ulrike Höfken stellt interregionale Klimaschutzprojekte der Großregion in Brüssel vor /

Bundesregierung muss Hemmnisse beseitigen

Weiterlesen

Company Mission verbindet grenzüberschreitend Unternehmen aus der Großregion

Am 16. Mai 2019 hat das Interreg V A Großregion-Projekt GREATER GREEN mit seinen Partnern HYDREOS und Ecoliance e.V. zu einer Company Mission nach Trier eingeladen.

Weiterlesen

| Dezentrale Energiesysteme

Klimaschutz und Digitalisierung am „Friday for Future“

Im Januar 2019 haben die IoT-Werkstatt am Umwelt-Campus Birkenfeld und die Berufbildende Schule Neustadt einen Klimaschutz-Hackathon für Schülerinnen und Schüler veranstaltet. Dabei haben die Teilnehmenden innovative Lösungsvorschläge entwickelt, die unter Einsatz digitaler Technolgien den Klimawandel bewältigen sollen.

Weiterlesen

| Konferenzen

Kunststoffe: Die Zukunft neu erfinden

Alle auf dem Markt befindlichen Kunststoffverpackungen bis 2030 wiederverwendbar oder leicht recycelbar zu machen, ist das Ziel der ersten europäischen Strategie zu diesem Thema. Der Überverbrauch ist auch auf dem Radar der europäischen Regierungen die entschlossen sind, einen reduzierten Verbrauch von Einweg-Kunststoffen zu fördern. Interessenvertreter aus der Großregion trafen sich Anfang Dezember in Luxemburg, um die Perspektiven für die Vermeidung und Verwertung dieser Abfälle zu...

Weiterlesen

| Rheinland-Pfalz

Gemeinsam eine zukunftsfähige Großregion bauen

Mitte Oktober veranstaltete das Umwelttechnik-Meta-Cluster der Großregion Greater Green in Kooperation mit anderen Akteuren der Großregion in Trier die Internationale Konferenz „Nachhaltige Quartiere“. Die Veranstaltung war dynamischer Auftakt für eine chancenreiche, notwendige und verstärkte grenzüberschreitende Zusammenarbeit im Bausektor.

Weiterlesen

Di 07.04.2020 | BLIIIDA

ConnectInGR

Für Unternehmer, Existenzgründer, Akteure aus den Bereichen Digitaltechnik, Öko-Technologien und neue Materialien

Mehr erfahren


Do 09.04.2020 | Webinar

Webinar DINAMHySE-Projekt Roadmap

Das DINAMHySE-Konsortium lädt Sie zu seinem Webinar ein, um seine Roadmap vorzustellen, am: Donnerstag, 9. April 2020, von 10 bis 11:30 Uhr.

Mehr erfahren


  • 1
TweedSaar-Lor-Lux-Umweltzentrum GmbHSaaris e.V.PlastiWinNeobuildLokale Agenda 21 Trier e.VLISTIZES gGmbHIHK SaarlandICEELCluster TIC INFOPOLE htw saarHochschule KaiserslauternUmwelt-Campus BirkenfeldGreen WinRégion GRAND EST pole fibres EnergivieLuxinnovation G.I.E.Staatskanzlei SaarlandWallonieEcoliance e.V.AWEX - Agence wallonne à l'Exportation et aux Investissements étrangersCluster Eco ConstructionMinisterium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten des Landes Rheinland-PfalzGrand E-NovCAP 2020Interreg V A GroßregionHydreos